Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 044 555 86 10

Kosmetik von A bis Z

Rundum in guten Händen

Alles über Vitamine

 

Ernährungsberatung in Kosmetik Uster

Nichts geht ohne Vitamine

Unser Körper kann Vitamine, mit Ausnahme von Vitamin D via Sonnenlicht, nicht selber erzeugen. Sie müssen deshalb täglich über die Nahrung eingenommen werden. Als lebenswichtige Reglerstoffe spielen sie eine wichtige Rolle im Stoffwechsel und bei der körpereigenen Abwehrkraft.


Vitaminmangel führt zu verschiedenen körperlichen Störungen. Wichtig ist zudem auch die Unterscheidung zwischen fettlöslichen und wasserlöslichen Vitaminen, denn sie beeinflusst die Zubereitung der Nahrungsmittel.

 

Übersicht der Vitamine:

VitamineWofürWoherMangelUrsachen
A (Retinol) Sehkraft, gesunde Haut, Radikalfänger gegen Schadstoffe Grüngemüse, Karotten, Tomaten, Eigelb, Lebertran Nachtblindheit, Sehstörungen, Hautausschlag, brüchige Fingernägel, stumpfes Haar, Appetitlosigkeit, erhöhte Infektanfälligkeit Rauchen, Fehlernährung, häufige Diäten, Alkoholismus, Störung der Resorptionsfähigkeit im Darm
B1 (Thiamin) Kohlehydratstoffwechsel von Nervensystem und Herzen, Fruchtbarkeit, Stillfähigkeit Getreidekeime, ungeschälter Reis, Nüsse, Leber, Erbsen, Samen, Schweinefleisch Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Herzrhythmusstörungen, Muskelkrämpfe, Depressionen Schwangerschaft, Stillzeit , Zuckerkrankheit, alkoholbedingte Herzerkrankungen, Fehlernährung
B2 (Riboflavin) Zellstoffwechsel, Bildung des roten Blutfarbstoffs, Hautheilung, Muskelbildung, Radikalfänger gegen Schadstoffe aus der Luft Leber, Fisch, Fleisch, Huhn, Milchprodukte, Blattgemüse, Eier, Vollkorngetreide Bei milchfreier Ernährung oder allgemeiner Unterernährung: schuppige Haut, Risse an Mundwinkel und Lippen, Muskelkrämpfe Schwangerschaft, Darmerkrankungen wie z.B. Sprue oder Zöliakie
B3 (Niacin) Stoffwechsel, Nervensystem, Auf und Abbau von Fett und Eiweiß Nüsse, Getreide, Pilze, Fleisch, Weizenkeime, mageres Fleisch Nervosität und Reizbarkeit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, unreine Haut, Durchfall oder Verstopfung Fehlernährung (Mangel an B2, B6, Folsäure und Eiweiß), Störung des Niacinstoffwechsels, Alkoholismus
B5 (Pantothensäure) Stoffwechsel, Leberfunktion, Haut und Haare (Haarfarbe), Fettabbau Blattgemüse, Getreide, Eigelb, Innereien, Käse, Hülsenfrüchte Hautschäden, verzögerte Wundheilung, vorzeitig ergrautes Haar, Nervenstörungen, depressive Stimmungen, Muskelschwäche, MagenDarm Störungen Fehlernährung, Diäten, Alkoholismus, Stress, Schwangerschaft
B6 (Pyridoxine) Eiweißstoffwechsel, Blutbildung, Nervensystem, Immunsystem, Aminosäurenaufbau Milch, Getreide, Sojabohnen, Fleisch, Fisch, Bananen, Bierhefe Unreine Haut, Akne, Darmbeschwerden, Müdigkeit, Niedergeschlagenheit, Menstruationsbeschwerden Fehlernährung, Einnahme der Antibabypille, Antibiotika oder Antidepressiver
B12 (Cyanocobalamin) Zellaufbau, Blutbildung, Energiestoffwechsel Eigelb, Milch, Leber, Niere, Hefe Blutarmut, Nervenstörungen, Schleimhautschäden, Gastritis Vegetarische Ernährung ohne Eier und Milch, Magen Darm Störungen
C (Ascorbinsäure) Immunsystem, Gefäßstärkung, Krebs Prophylaxe, Zellatmung, Zähne und Zahnfleisch, Eisenverwertung, stabile Psyche, Entgiftung von Schwermetallen im Körper, Cholesterinsenkend Zitrusfrüchte, Johannisbeeren, Mais, Hagebutten, Äpfel, Paprika, Salat Erhöhte Infektanfälligkeit, Krampfadern, Hämorrhoiden, Zahnfleischbluten, Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit Fehlernährung, Stress, Rauchen, zu langes Lagern von Obst und Gemüse, proteinreiche Ernährung, Schwangerschaft, körperlicher Arbeit, Einnahme der Antibabypille, Schlafmittel und Antibiotika
D (Calciferol) Knochenstabilität, feste Zähne Calcium und Phosphorstoffwechsel, Osteoporose-Prophylaxe Eigelb, Butter, Leber, Lebertran, Avocado, Seefisch Rachitis bei Kindern (Knochenverformung), Muskelschwäche, Infektanfälligkeit, Knochenerweichung Schwangerschaft und Stillzeit, Wechseljahre, unzureichendes Sonnenlicht, Menopause
E (Tocopherole) Zellstoffwechsel, Muskulatur, Radikalfänger gegen Schadstoffe aus der Luft,  Atherosklerose Prophylaxe, Hemmt Hautentzündungen Weizenkeime, Erdnüsse, Eier, Butter, Milch, grünes BlattGemüse, Pflanzenöle Altersflecken, Nerven und Muskelabbau, Verdauungsstörungen, Unfruchtbarkeit, Libidomangel, Leistungsschwäche Fehlernährung, Stress, gestörte Fettresorption, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse oder Gallenblase
H (Biotin) Stoffwechsel, Haut, Haare, Fingernägel, Darmflora Milch, Gemüse, Nüssen, Bierhefe Trockene Haut, spröde Haare, brüchige Fingernägel, Muskelschmerzen, Depressionen Schwangerschaft, Stillzeit, Langfristige Einnahme von Antibiotika
K (Phyllochinon) Blutgerinnung, Knochenbildung Kohl, Spinat, Weizenkeimen, Sauerkraut, Eigelb Erhöhte Neigung zu Blutungen, Darm Störungen, Osteoporose Gestörte Fettresorption, gestörte Darmflora, Einnahme von Antibiotika
M (Folsäure) Blutbildung, Zellstoffwechsel, Nahrungsverwertung Dunkelgrünes Blattgemüse, Hülsenfrüchte, Leber, Milch Verdauungs und Wachstumsstörungen, Akne, geistige Müdigkeit, Gedächtnisschwäche Fehlernährung, zu lange Koch und Warmhaltezeiten, Störung der Magen-Darm Funktion, Alkoholismus, Schwangerschaft
P (Rutin) Stabilität der Blutgefäße Obst, Hagebutte, roter Paprika, schwarze Johannisbeeren, Salat Gefäßverengung  

Member Login

×